Hauptmenü

Radweg Zellertal

Der Weg
Länge: 27 km
Start: Worms, unter der Nibelungenbrücke
Endpunkt: Kirchheimbolanden

Wegbeschreibung
Der Radweg ist das Bindeglied zwischen Rheinhessen und der Pfalz, eine geradlinige Radtour durch ein attraktives Tal vom Rhein, zum Wein und in die Donnersbergregion.
Entspringend am südlichen Rand des Donnersberges hat die Pfrimm bis zu ihrer Mündung in Worms 43 km zurückzulegen. Von Worms aus begleitet der Zellertal-Radweg die Pfrimm bis zur Hälfte des Weges, also bis Marnheim; in der Mitte dieses Abschnitts liegt die Gemeinde Zellertal, die dem Tal den Namen gab. zellertal-radwegDanach wendet sich der Radweg nach Norden, verlässt das Pfrimmtal um zum Ziel in Kirchheimbolanden zu führen. Bereits die ersten Kilometer hinaus aus Worms durch einen parkartig gestalteten Uferbereich sind ein wahrer Radgenuss. Mal verläuft die Route über den Damm, mal ganz in Ufernähe. Ähnlich idyllisch geht es bis Pfeddersheim weiter, wo man unbedingt einen kleinen Umweg einplanen sollte um die vielen Turm- und Stadtmauerreste zu besichtigen.
Mit leichtem Anstieg wird durch das fruchtbare Tal auf einem Spurweg Monsheim erreicht. Hier verlässt die Hiwwel-Route, die seit dem Start in Worms parallel verlaufen ist, den Zellertal-Radweg und biegt nach Norden ab. Der Weg geht nun von Rheinhessen in die Pfalz über und das Tal wird enger. Fast 100 m Höher auf der nördlichen Hangkante liegen die ersten Häuser der Gemeinden Mölsheim, Zell und Einselthum, und man könnte meinen sie wären ständig gefährdet abzustürzen. Weit oben thront der hohe Turm des Ehrendenkmals, zugleich Wahrzeichen der Region. Wer Zeit und Lust hat den Radweg zu verlassen kann den Blick von oben genießen und gleichzeitig die drei heimeligen und verwinkelten Weinorte kennen lernen. Hierzu sollte man von Wachenheim den Anstieg (1 km mit 8-10 % Steigung) beginnen und dann am Hang entlang nach Westen radeln bis man südlich von Albisheim wieder auf den Radweg trifft.
Ab Harxheim hat auch der Zellertal-Radweg selbst einen starken Anstieg von 70 Höhenmetern auf knapp 2 km, in einer südlichen Schleife nach Immesheim hinauf. Von hier hat man dann den besten Blick auf die nördliche Talseite und auf den Donnersberg. Danach geht es flott abwärts und vor der Bahnlinie nach Westen auf Marnheim zu und in diesen Ort hinein. Der Ort wird in einem Anstieg verlassen und über die Autobahn hinweg geht es nach Weierhof. Ein reizvoller Wirtschaftsweg führt von hier an durch das Hofwiesenbach-Tal nach Bolanden. Zwei letzte Kuppen sind noch zu überwinden, eine in, eine nach Bolanden bevor schließlich über Wirtschaftswege Kirchheimbolanden erreicht ist.

Die Wegweisung
Die Route ist durchgängig und einheitlich nach den aktuellen Richtlinien in Rheinland-Pfalz mit Ziel- und Entfernungsangaben beschildert. Die eingehängten Routenlogos sorgen für eine optimale Orientierung.

Kurze Charakterisierung
Bei Befahrung der Route von Ost nach West sind geübte Alltags-radelkräfte erforderlich.

ÖPNV-Anbindung
Zuganbindung in Worms, außerdem an Sonn- und Feiertagen in den Sommermonaten über die Zellertalbahn (Haltepunkte in Monsheim, Wachenheim, Harxheim, Albisheim und Marnheim)

Einkehrmöglichkeiten
Marnheim, Albisheim, Zellertal-Harxheim, Zellertal-Zell, Einselthum Außerdem Winzerbetriebe in Marnheim, Albisheim, Einselthum, Zellertal-Harxheim, Zellertal-Niefernheim, Zellertal-Zell

Nähere Informationen:
Donnersberg-Touristik-Verband
Uhlandstraße 2, 67292 Kirchheimbolanden
Tel: 0 63 52 / 17 12, Fax: 0 63 52 / 7 10 - 262

Zurück