Hauptmenü

Imsbach, Pfälzisches Bergbaumuseum

In der Pfalz hat der Bergbau eine lange Tradition, die in einigen Gebieten nachweislich bis in die keltische Zeit zurückreicht. Die  unterschiedlichsten Rohstoffe wurden in dieser Region gewonnen. Sie sind Produkte vulkanischer Aktivitäten, Ablagerungen aus Flüssen und Seen, ja sogar des Meeres, das einst weite Gebiete der Pfalz überflutet hat. Im Pfälzischen Bergbaumuseum ist die Vielfalt der Bodenschätze in der Pfalz zu bestaunen und man wird umfassend über deren Verwendung informiert. Im Anschluss an den Museumsbesuch kann in zwei Besuchergruben unter fachkundiger Führung erkundet werden, wo und wie bei Imsbach Kupfer, Eisen und sogar Silber gewonnen wurde. Die drei montanhistorischen Rundwanderwege mit zahlreichen Info-Tafeln über die Bergbauvergangenheit der Gemeinde laden ganzjährig dazu ein, auf eigene Faust oder bei geführten Touren die Spuren des einstmals für die Pfalz bedeutenden Bergbaureviers zu erkunden. Erleben Sie Geschichte, aber auch die Gegenwart die zukünftigen Chancen der Rohstoffgewinnung in der Pfalz. Auf PFALZ-Bewegt.de finden Sie einen Film zum ehemaligen Bergbau bei Imsbach sowie einen Film zur Geschichte des Donnersberges, der einen ersten Einblick gibt in das, was in der Bergbauerlebniswelt Imsbach angeboten wird.

Öffnungszeiten: April bis Oktober: Samstag, von 13:00 bis 17:00 Uhr,
Sonn- und Feiertag, von 11:00 bis 17:00 Uhr. Weitere Termine sind nach Absprache (Voranmeldung) möglich.

Ortsstraße 2, 67817 Imsbach
Tel.: 06302/3722 oder Tourismusbüro der VG Winnweiler, Tel 06302-60261
www.bew-imsbach.de

 Zurück