Hauptmenü

Obermoschel, "Das Moschelprojekt"

Wandmalerei in Obermoschel

"DAS MOSCHELPROJEKT" ist ein experimentelles Zeichen- und Malprojekt, das Anja Hantelmann 2014 während ihres vom Kunstverein Donnersbergkreis ausgelobten Stipendiums „Ländliche Begegnungen" in Obermoschel realisierte. In den Räumen des ehemaligen Wohnhauses eines wohlhabenden Bauern hatte Anja Hantelmann die Möglichkeit, vier Wochen lang auf die patinierten Wände zu zeichnen und zu malen. Ihr Gedanke, ein Gebäude seine Geschichte erzählen zu lassen, begleitete sie dabei.

Die gebürtige Hamburgerin hat an der HfG in Offenbach am Main und an der HBK Saar in Saarbrücken Malerei studiert. Seit 1996 ist sie freischaffend; die Künstlerin lebt und arbeitet in Offenbach am Main. Ihre Werke waren bereits unter anderem in Krefeld, Offenbach, Darmstadt, Frankfurt, Giessen, Neunkirchen, Saarbrücken und Köln zu sehen.

Der ca. 22 qm große Raum ist im ehemaligen Finanzamt in Obermoschel (Richard-Müller-Str. 9) zu besichtigen.

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung mit Karl Ruppert, Tel. 06362-1523.

Zurück

Alsenz, Deutscher Sandsteinpark

Sandsteinfelsen aus verschiedenen geologischen Zeitaltern

Der Deutsche Sandsteinpark Alsenz präsentiert Sandsteine aus deutschen Abbaugebieten von Westfalen bis Bayern, aus verschiedenen geologischen Zeitaltern. Sandstein ist ein Sedimentsgestein, dessen Eigenschaften und Aussehen von der Beschaffenheit der Sedimente und den Entstehungsbedingungen bestimmt wird. So gibt es Farbvarianten von weiß über grau zu grün und von gelb über rot zu braun. Ebenso kann die Härte des Sandsteins erheblich variieren. Der älteste Sandsteinfels ist ca. 400 Mio. Jahre alt, während die jüngste Sandssteinformation etwa 100 Mio. Jahre alt
ist. Das größte Sandsteinexponat wiegt ca. 12 t, insgesamt haben sie ein Gewicht zw. 60 u. 70 t. - Gründung 2005.

Öffnungszeiten: Jederzeit begehbar

Uferweg – in den Alsenzauen, 67821 Alsenz
Tel.: 06362/3030
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.steinhauermuseum.de

Zurück

Alsenz, Pfälzisches Steinhauermuseum

Geschichte der Steinhauerei und des Steinmetzhandwerks

Pfälzisches Museum zur Geschichte der Steinhauerei und des Steinmetzhandwerks in einem Fachwerkbau von 1594. Ausstellung zur Geschichte der Steinhauerei und des pfälzischen Sandsteins: Steinhauerwerkstatt - Lapidarium mit Sandsteinexponaten ab der römischen Zeit - Versteinerungen - Gerätschaften - Werkzeuge aus der Steinzeit bis heute - historische Steinhebegeräte - Deutsche Sandsteinmusterschau - Zeitreiseband - Binokular für Steinstrukturenvergrößerung - Sozialgeschichte - Steinhauertechnikerbüro des 19./20. Jh. - Vorführungen zur Technik der Sandsteinbearbeitung und eine Novität aus der Alsenzer Steinhauerzeit des 19./20. Jh. Christbaumständer, kunstvoll aus Sandstein gearbeitet. Vor dem Pfälzischen Steinhauermuseum in den Grünanlagen sind Gemarkungssteine ab dem 18. Jh. zu sehen. Im Sommer Steinhauerkurse und Führungen: Steinhauerrundweg Alsenz und Deutscher Sandsteinpark - Gründung 1995 - . Außerdem Galerie im Pfälzischen Steinhauermuseum mit Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen, Alsenzer Mundartlesungen, Fachbibliothek, Fotosammlung, etc.

Öffnungszeiten:
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr (Ostern bis Oktober) sowie an besonderen örtlichen Fest- und Feiertagen.

Marktplatz 4, 67821 Alsenz
Tel.: 06362/3030
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.steinhauermuseum.de

Steinhauermuseum-Alsenz

TIPP: Der Steinhauerrundweg Alsenz führt auf einer Route von ca. 2,5 km Länge an markanten und wichtigen Gebäuden aus der Zeit der Alsenzer Steinhauerei des 19./20. Jahrhunderts vorbei. Der Ausgangspunkt ist am Pfälzischen Steinhauermuseum.

Zurück

Alsenzer Museum für Heimatgeschichte & Nordpfalz Galerie

Biographien und Porträts nordpfälzischer Persönlichkeiten

Die Nordpfalz Galerie im historischen Rathaus, auch Altes  Rathaus genannt, wurde 1578 erbaut. Es ist das zweitälteste datierte Fachwerkrathaus der Pfalz mit Gerichtslaube, mittelalterlichem Pranger und den Eichstäben Elle und Fuß, Ratssaal und Bürgermeisterzimmer. In der Nordpfalz Galerie werden bedeutende Persönlichkeiten aus einem Zeitraum von 900 Jahren, mit Biographie und Portrait vorgestellt. Beginnend mit der Heiligen Hildegard von Bingen bis in das 20. Jh. sind es zur Zeit 70 Personen. Die Nordpfalz Galerie arrangiert in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein der Nordpfalz Alsenz e.V. Ausstellungen und weitere Events.

Öffnungszeiten:
An örtlichen Fest- und Feiertagen und nach vorheriger Absprache.

Rathausplatz 3, 67821 Alsenz
Tel.: 06362/3030
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.steinhauermuseum.de

Zurück

 

Bennhausen, Alte Schmiede

Inventar einer Dorfschmiede der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts am Originalplatz

Alte-Schmiede-Bennhausen

Die original eingerichtete Dorfschmiede ist hinter drei Schaufenstern an ihrem Originalplatz vom  Buswarteunterstand aus davor per Knopfdruck zu beleuchten und jederzeit zu besichtigen. Dort gibt es eine Kurzinformation im Schaukasten. Das kleine Museum erklärt sich selbst.

Öffnungszeiten: 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche

Hauptstraße 21, 67808 Bennhausen
Tel.: 06357/5614
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück